die beste Stromspartipps

Stromspartipps suchen? Kennen Sie das auch? Jahresstromabrechnung ist angesagt und wie so oft – Nachzahlung! Einerseits sind die immer wieder erhöhten Strompreise schuld, oft aber auch der eigene Verbrauch an Energie. Hier folgen ein paar Tipps wie sie ihre Stromrechnung senken können:

Standby-Geräte
Fernseher, Stereoanlage, Funksteckdosen und andere Geräte, welche mit einer Fernbedienung an- oder ausgeschaltet werden können, verbrauchen im Ruhezustand immer noch Energie. So schön der Luxus ist, diese so zu bedienen, so teuer ist er auch. Auf das gesamte Jahr können mehrer Euro gespart werden, wenn Sie diese Geräte komplett vom Strom nehmen, wenn Sie diese nicht benutzen.

Leuchtmittel
Immer noch haben viele Haushalte handelsübliche Glühbirnen mit 50 Watt und mehr im Gebrauch. Hier kann jede Menge Strom eingespart werden… Energiesparlampen sind nicht mehr so teuer in der Anschaffung, wie vor ein paar Jahren. Diese bieten aber ein hohes Energiesparpotential. Mit einem Verbrauch von gerade 11 Watt haben diese die Helligkeit einer 60 Watt Glühbirne. Auch die Lebensdauer ist 8-mal länger, als die einer herkömmlichen Glühbirne.

E-Herd via Gasherd
Hier ist das wohl größte Einsparpotential zu verzeichnen. Obwohl noch viele Vorbehalte gegen Gasherde existieren, sind diese wahre Energiesparwunder. Während der aktuelle Gaspreis bei ungefähr 6 Cent pro Kilowattstunde liegt, sind ganze 20 Cent für den Strom zu bezahlen. Auf ein Jahr gerechnet, können hier mehrere Hundert Euro eingespart werden.

Stromlieferant
Zu guter letzt ist es auch eine Frage des Stromlieferanten. Vergleichen Sie gleich hier auf dieser Webseite und sie werden feststellen, wie viel sie noch einsparen können. Besuch auch Bochum, Kassel und Hannover.